Direkt zum Inhalt

Atec ist autorisierter Partner und Händler von ROBOTIQ - Greifersystemen

Innovative Greifersysteme vom Markführer ROBOTIQ

Normalerweise amortisiert sich eine kollaborative Roboterzelle nach 6 Monaten, in seltenen Fällen nach einem Jahr. Im Vergleich zu herkömmlichen industriellen Roboterzellen ist es möglich, dass Zellen mit Robotiq Plug&Play Komponenten von ihren eigenen Mitarbeitern integriert werden. Die Produktion wird kürzer unterbrochen und die Integrationskosten sinken.

Oftmals haben Hersteller Bedenken mit dem Einsatz von Robotern in ihren Produktionsstätten, da diese ihnen zu teuer und zu kompliziert erscheinen. Mit Robotiq werden kollaborative Roboteranwendungen (mit Aubo) deutlich vereinfacht, so dass schneller mit der Produktion begonnen werden kann.

Robotiq hat bei der Produktion flexibler Robotergreifer, Sensoren und Vision-Systemen, die Automatisierung für kleine und mittlere Betriebe ohne umfangreiches technisches Wissen im Fokus, um zusätzlich eine schnelle Anlagenrendite zu erreichen. Deswegen sind alle Robotiq-Systeme leicht zu installieren und einfach zu programmieren. Egal ob flexible elektrische Robotergreifer, beziehungsweise Greifersysteme, Kraft-Momenten-Sensoren und Vision-Systeme, Echtzeit-Roboterüberwachungs-Software oder einsatzbereite, herunterladbare Robotik-Programme. Mit Robotiq können Teile unterschiedlichster Größe gegriffen werden, wird den Robotern Tast- und Sehsinn verliehen. Der Schwerpunkt ist immer die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter. Dazu wird durch Softwareanwendungen die Beschleunigung von Roboterprojekten und Optimierung der Roboterleistung ergänzt.

Robotiq